Wiederaufnahme des Schießbetriebes

Liebe Schützinnen und Schützen,

endlich ist es soweit, wir dürfen den Schießbetrieb in Prambach wieder aufnehmen. Allerdings hat der Gesetzgeber den Start des Schießbetriebes mit Auflagen verknüpft, die der BSSB in leicht verständliche Form übersetzt und zusammengefasst hat.

Hier findet Ihr das offizielle Hygienekonzept des BSSB mit Stand 03.06.2020. Die für den einzelnen Schützen relevanten Passagen sind hervorgehoben.

Download des BSSB Hygienekonzepts vom 03.06.2020

Die Lockerungen für unseren Sport sind damit jedoch noch nicht endgültig und wir verweisen deshalb auf die Webseite des BSSB:

www.BSSB.de

auf der alle Änderungen relativ zeitnah und aktuell veröffentlicht werden.

Für unseren Schießbetrieb ist Folgendes zusätzlich zu beachten:

KK-Stand

Schießbeginn ist am Sonntag, d. 14.06.2020 ab 09:00 bis 12:00 Uhr, letzte Anmeldung um 11:30 Uhr

Zugelassen sind:

· Mitglieder der FSG PAF

· Mitglieder der eingemieteten Vereine (Registrierung der Kontaktdaten erforderlich, Vorlage des Schützenausweises erforderlich)

Es findet lediglich Schießtraining statt, das Vortelschießen entfällt.

Da nur jeder 2. Stand zur Verfügung steht und möglichst viele Schützen Gelegenheit zum Schuss erhalten sollen, wird die Schießzeit vorläufig auf 30 Minuten begrenzt. Wechsel der Schützen jeweils zur Vollen bzw. Halben Stunde.

Besonderheiten für die Standaufsicht KK-Stand:

Die gemäß Aufsichtsplan eingesetzte Standaufsicht muß 15 Minuten vor Beginn des Aufsichtsdienstes vor Ort sein und

während des Dienstes eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Der halbstündige Wechsel ist zu gewährleisten und gegebenenfalls durchzusetzen.

Die Einhaltung der Hygienevorschriften ist durchzusetzen.

KW-Stand

Schießbeginn ist am Donnerstag, den. 18.06.2020 ab 18:00 bis 21:00 Uhr, letzte Anmeldung um 20:30 Uhr

Zugelassen sind:

· Mitglieder der FSG PAF

· Mitglieder der eingemieteten Vereine (Registrierung der Kontaktdaten erforderlich, Vorlage des Schützenausweises erforderlich)

Kein Gast-, Interessenten- oder Schnupperschießen

Es findet lediglich Schießtraining statt.

Da nur jeder 2. Stand zur Verfügung steht und möglichst viele Schützen Gelegenheit zum Schuss erhalten sollen, wird die Schießzeit vorläufig auf 30 Minuten begrenzt. Wechsel der Schützen jeweils zur Vollen bzw. Halben Stunde.

Besonderheiten für die Standaufsicht KW-Stand:

Die gemäß Aufsichtsplan eingesetzte Standaufsicht muß 15 Minuten vor Beginn des Aufsichtsdienstes vor Ort sein und

während des Dienstes eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Der halbstündige Wechsel ist zu gewährleisten und gegebenenfalls durchzusetzen.

Die Einhaltung der Hygienevorschriften ist durchzusetzen.

Mit herzlichem Schützengruß,

Arndt Barke, 1. Sportleiter der FSG Pfaffenhofen für die Vorstandschaft der FSG Pfaffenhofen